Startseite
Unser Verein
Allgemeines Training
Schwimmtraining
Kindertraining
Veranstaltungen
Clubbewerbe
Erfolge
Unsere Partner

Ergebnisse Clubbewerbe 2007

Ergebnisse 2007

Der letzte Bewerb der Top Ten Wertung des WHC ist absolviert. Hier habt ihr die einzelnen Bewerbe und die Endstände.

Laufcup [6 KB]
Top Ten WHC [6 KB]
Riesentorlauf [4 KB]
Schilanglauf (leider wegen Schneemangel abgesagt)
Radrennen flach [5 KB]
Paarzeitfahren [6 KB]
Einzelzeitfahren [6 KB]
Radrennen hügelig [5 KB]
Tennisturnier [4 KB]
Bergzeitfahren [5 KB]
Geländelauf [5 KB]
Radcup [8 KB]


 


Nach oben

Geländelauf

Die ersten Plätze der Top-Ten Wertung waren bereits vergeben, als sich 11 WHC´ler und einige Gäste zum letzten Bewerb, dem Geländelauf trafen. Dabei waren die Bedingungen gegeüber den letzten Jahren optimal. Trocken, kühl, aber nicht kalt, absolvierten die Teilnehmer die obligaten 5 Runden. Aber trotz dieser guten Bedingungen schaffte es kaum einer der Teilnehmer, seine Bestzeit zu verbessern. Auch der Sieger, unser Schurl, blieb über eine Minute über seiner Bestzeit.


 


Nach oben

Bergzeitfahren

Auch beim Bergzeitfahren, dem letzten Bewerb des Radcups 2007, zeigte der Wettergott seine Sympathie mit den Sportlern des WHC. Windstill und leicht kühl wären die besten Bedingungen für Angriffe auf die Bestzeiten gewesen.
Geschafft haben es letzlich nur einige, ihre Zeit zu verbessern:
Schurl stellte seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2004 um 2 Sekunden ein und Thomas Havlicek und Reisinger Sebastian, letzterer als Gast gestartet, verzichteten beide auf die verkürzte Strecke, duellierten sich auf gleicher Strecke mit den "Alten" und verbesserten ihre Leistungen gegenüber den Vorjahren gewaltig. Wenn beide im nächsten Jahr dermaßen motiviert weiter dabei sind, werden sich die "Alten Hasen" sehr anstrengen müssen.


 


Nach oben

Straßenrennen hügelig

Beim Straßenrennen hügelig am 22.09.07 im Wienerwald paßten alle Bedingungen. Keine Baustellen, sonnig, windstill. Aber auch bei besten Voraussetzungen fanden sich nur wenige Starter ein. Da auch unser Schurl am Start war, gab es über den möglichen Sieger keine Diskussionen. Die Frage war nur, wie lange wir seinen Windschatten würden halten können.
Dies gelang uns länger als erwartet - Schurl hatte erbarmen mit uns bei den Steigungen. So konnten die meisten von uns die erste Runde geschlossen in einer kleinen Gruppe beenden.
Beim 2. Anstieg zur Wöglerin mußten Gottfried Bauer und Walter Havlicek überraschenderweise abreißen lassen und so waren bei der Abfahrt bis zur Meierei mit Schurl, Werner Brunnhuber und Hans Thor nur mehr 3 Fahrer in der Spitzengruppe. Doch die beiden Verfolger gaben sich nicht geschlagen, verschärften auf der Abfahrt das Tempo und konnten die Spitzengruppe am Ende der Abfahrt einholen. Fast wäre diese Runde dann auch gemeinsam beendet worden. Doch kurz vor Ende der zweiten Runde konnten die Verfolger den Windschatten von Schurl nicht mehr halten und mußten endgültig abreißen lassen. Der gab, nachdem er auf niemand mehr Rücksicht nehmen mußte, nochmal Gas und fuhr auf der letzten Runde einen Vorsprung von fast 5 Minuten heraus. Die Gruppe der Verfolger, durch den Kampf um den Windschatten schon etwas geschwächt, zerfiel beim dritten Anstieg zur Wöglerin und bei der anschließenden Abfahrt. So konnte die Zeitnehmung entspannt die Wertung vornehmen, da die einzelnen Fahrer mit größeren Abständen ins Ziel kamen.



Nach oben

Einzelzeitfahren

Auch beim Einzelzeitfahren gab es keine großen Überraschungen. Aber im Detail gab es einige interessante Ergebnisse:
Georg S. gewann zwar wie erwartet, aber trotz schlechter Windbedingungen unterbot er seine bisherige Bestmarke nochmals um mehr als 20 Sekunden.
Herbert Hrdlicka wurde ein Monat nach seinem 68. Geburtstag ausgezeichneter Zweiter.
Leider waren auch diesmal wenig Teilnehmer bei diesem spannendem Bewerb.


 


Nach oben

Ergebnisse Clubbewerbe 2008 / Ergebnisse Clubbewerbe 2006

Druckbare Version

Kontakt Impressum Statuten